StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Neulich bei McDoof...

Nach unten 
AutorNachricht
Kyramaus
Spammer
Spammer
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 33
Ort : berlüüüüüün
Bewertung : 0
Punkte : 59
Anmeldedatum : 08.04.09

BeitragThema: Neulich bei McDoof...   Sa Aug 08, 2009 3:50 am

Autofahren macht Spaß. Essen auch. Am meisten Spaß macht Essen im Auto! Deswegen besitze ich diese erhöhte Affinität zu Drive-In-Schaltern, speziell in meinem Lieblings-Fast-Food-Restaurant.

Das Vergnügen an dieser Self-Service-Version des Essens auf Rädern wird allerdings erheblich durch die Qualität der Gegensprechanlage gemindert.

Gegensprechanlage? Meiner Überzeugung nach hat sie diesen Namen deshalb bekommen, weil sie völlig gegen das Sprechen ausgelegt ist.

"Hiere Bechelun hippe!" knarzt es mir aus dem Lautsprecher entgegen - sounds like Schellackplatte.

Aus Erfahrung allerdings weiß ich, dass sich die Stimme (männlich? weiblich?... wohl eher männlich!?) am anderen Ende dieses Dosentelefons soeben nach meiner Bestellung erkundigt hat. Jetzt einfach bestellen wäre mir zu langweilig.

Demzufolge stelle ich zunächst eine Frage: "Haben Sie etwas vom Huhn?"

Aus dem Lautsprecher ertönt ein schwer verständliches Wort, das aber eindeutig mit "...icken" endet. Ich antworte: "Später vielleicht, zunächst möchte ich etwas essen."

Etwas lauter tönt es zurück: "SCHICKEN!" Ich kann es mir nicht verkneifen: "Nein, ich würde es gleich selbst abholen."

Eine kurze Pause entsteht, ich stelle mir belustigt die genervte Visage des McKnecht vor. Als die Sprechpause zu lang zu werden droht sage ich:

"Ach so, Sie meinen Chicken! Nö, lieber doch nicht. Haben Sie vielleicht Presskuh mit Tomatentunke in Röstbrötchen?"

"Hamburger?" fragt mein unsichtbares Gegenüber zurück.

Der Wahrheit entsprechend erwidere ich: "Nein, ich bin von hier. Aber hat das denn Einfluß auf meine Bestellung?"

"Wol-len Sie ei-nen H-a-m-b-u-r-g-e-r?"

"Jetzt beruhigen Sie sich mal! Ja, ich nehme einen."

"Schieß?"

"Stimmt, hatte ich nach meiner letzten Mahlzeit hier. Mittlerweile ist meine Darmflora allerdings wieder wohlauf, ich denke, ich kann es erneut riskieren."

Der Stimminhaber beginnt mir ein wenig leid zu tun. Er kann ja nichts für den Job. Aber ich ja auch nicht ...

"Ob Sie KÄÄÄSE auf dem Hamburger möchten!?"

"Ahja, gern. Ich nehme einen mittelalten Pyrenäen-Bergkäse, nicht zu dick geschnitten, von einer Seite leicht angeschmolzen."

Ob die nächste Ansage aus dem Lautsprecher "Sicher doch" oder "A...loch" lautet, kann ich nicht exakt heraushören. Deutlicher jedoch erklingt nun: "Was dazu?"

"Doch, ja. Ich hätte gerne diese gesalzenen fritierten Kartoffelstäbchen."

"Also Pommes?"

"Von mir aus auch die."

"Groß, mittel, klein?"

"Gemischt. Und zwar jeweils genau zu einem Drittel große, mittlere und kleine."

"WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH VERARSCHEN?" Diese, wiederum sehr laut formulierte Frage, verstehe ich klar und deutlich. Sie verlangt eine ehrliche Antwort: "Falls das die Bedingung ist, hier etwas zum essen zu bekommen: Ja.
Also: Machen wir weiter?"

Die Stimme schnauft kurz und fragt: "Gut, gut. Etwas zu den Pommes?"

"Ein schönes Entrecôte, blutig, und ein Glas 1996er Spätburgunder, bitte."

"ICH KOMM DIR GLEICH RAUS UND GEB DIR BLUTIG!!!"

"Machen Sie das, aber verschütten Sie dabei bitte nicht den Wein."

"Schluß jetzt, Schalter zwei, vier Euro fünfzehn!"

Schon vorbei. Gerade, als es anfängt, lustig zu werden. Aber ich habe noch ein As im Ärmel. Ich zahle mit einem 200-Euro-Schein.

"Tut mir leid, aber ich hab's nicht größer." PIEP! ... Freundlich werde ich ausgekontert: "Kein Problem." Mit kaltem Blick lässt ein bemützter Herr mein Wechselgeld auf den Stahltresen klappern.

Nicht mit mir, Freundchen!

Ich will den Triumph! Zeit also für's Finale: "Kann ich bitte eine Quittung bekommen?", frage ich überfreundlich. "Ist ein Geschäftsessen."
Nach oben Nach unten
http://billytalent3.forumieren.de/index.htm
Kyramaus
Spammer
Spammer
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 33
Ort : berlüüüüüün
Bewertung : 0
Punkte : 59
Anmeldedatum : 08.04.09

BeitragThema: Re: Neulich bei McDoof...   Sa Aug 08, 2009 3:54 am

Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde
wirklich so ausgefüllt und der Bewerber wurde auch
tatsächlich eingestellt!!!


1. Name/Vorname:
Jancqueur, Herve

2. Alter:
28

3. Gewünschte Stellung:
Horizontal, und zwar so oft wie möglich. Jetzt mal
ernsthaft, ich mache alle Arten von Arbeiten. Wenn ich
wirklich in der Lage wäre, Ansprüche zu stellen, wäre
ich jetzt nicht hier.

4. Gehaltsvorstellungen:
51.000 DM brutto im Jahr, plus Weihnachtsgeld und
Extrazulagen...
Wenn das nicht möglich ist, machen Sie mir ein Angebot,
wir können verhandeln.

5. Ausbildung:
Ja!

6. Letzte Anstellung:
Lieblingszielscheibe eines sadistischen
Abteilungsleiters

7. Letztes Gehalt:
Unter meinem tatsächlichen Niveau.

8. Offenkundige Erfolge (im Rahmen dieser Arbeit):
Eine unglaubliche Ausstellung von gestohlenen
Kugelschreibern, die zur Zeit in meiner Wohnung zu
besichtigen ist.

9. Gründe für Ihre Kündigung:
Siehe Frage Nr. 6.

10. Verfügbarkeit:
Ja

11. Gewünschte Arbeitszeiten:
Von 13.00 bis 15.00 Uhr, montags, dienstags und
donnerstags.

12. Haben Sie besondere Fähigkeiten?
Natürlich, aber diese sind in einem intimeren Bereich
als in einem Fast-Food Restaurant von Nutzen.

13. Dürfen wir Ihren aktuellen Arbeitgeber
kontaktieren? Wenn ich einen hätte, wäre ich nicht
hier.

14. Hindert Sie Ihre physische Verfassung, etwas zu
heben, das schwerer ist als 20 Kg?
Das kommt drauf an. 20 kg von was?

15. Haben Sie ein Auto?
Ja. Aber die Frage ist falsch formuliert. Sie müsste
vielmehr heißen: "Besitzen Sie ein Auto das noch
fährt, und haben Sie den entsprechenden
Führerschein?" Die Antwort auf diese Frage wäre
ohne jeden Zweifel eine andere.

16. Haben Sie schon einen Wettbewerb gewonnen oder eine
Auszeichnung
erhalten?
Eine Auszeichnung nicht, aber ich habe schon zweimal
drei Richtige im Lotto getippt.

17. Rauchen Sie?
Nur beim Beischlaf.

18. Was möchten Sie in 5 Jahren machen?
Auf den Bahamas wohnen, zusammen mit einem superreichen
Top-Model, das mich vergöttert. Um ehrlich zu sein,
möchte ich das jetzt schon, wenn Sie mir sagen könnten,
wie ich das anstellen soll.

19. Können Sie uns bestätigen, das die oben gemachten
Angaben
vollständig und wahrheitsgemäss sind?
Nein, aber es liegt an Ihnen, das Gegenteil zu
beweisen.

20. Welches ist der Hauptgrund, sich bei uns zu
bewerben?
Dazu habe ich zwei Versionen: 1. Die Liebe zu meinen
Mitmenschen, ein
profundes Mitgefühl und die Möglichkeit, anderen zu
helfen, satt zu werden.
ODER:
2. Horrende Schulden.
Was denken Sie?
Nach oben Nach unten
http://billytalent3.forumieren.de/index.htm
 
Neulich bei McDoof...
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Allgemein :: Fun :: Witze-
Gehe zu: